Garrit Kniepkamp als Fußballheld geehrt

Bereits im vergangenen November hat unser C-Jugend Trainer Garrit Kniepkamp die Auszeichnung „Fußballheld“ vom DFB erhalten. Die Ehrung hat im Rahmen einer Ehrenamtsfahrt des Kreises Gütersloh in das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund statt gefunden. Damit verbunden ist eine einwöchige Bildungsreise nach Santa Susanna (nähe Barcelona) in Spanien – zusammen mit 271 anderen Fußballhelden aus ganz Deutschland.

 

In Spanien stehen dann tägliche Trainingseinheiten und Schulungen auf dem Tagesprogramm, ebenso wie ein Tagesausflug nach Barcelona. Dazu darf auch eine Führung im legendären Camp Nou nicht fehlen. Ein detaillierteres Programm kann dem Grobablaufplan entnommen werden.

 

Als Ehrengäste werden u.a. in diesem Jahr der ehemalige FIFA-Schiedsrichter Knut Kircher sowie der Trainer der deutschen Futsal Nationalmaschaft Marcel Loosveld in Spanien vor Ort sein und den Teilnehmern etwas zur "Freude am Entscheiden" sowie zum Futsal in Deutschland erzählen.

Bericht im Westfalenblatt

Kommentar von Garrit Kniepkamp zu der Auszeichnung

Diese Auszeichnung zu erhalten war eine riesen Überraschung für mich - ich war regelrecht sprachlos. Ich freue mich riesig über die Ehrung und natürlich über die Fahrt nach Spanien. Es ist immer eine tolle Sache, andere genauso fußballverrückten junge Leute kennenzulernen und über den (Jugend-)fußball und die Ausbildung der Nachwuchskicker zu philosophieren. Außerdem tut es immer wieder gut, über neue Ideen für das Vereinsleben und Aktionen zu diskutieren. Ich freue mich tierisch auf viel Input, den ich dann hoffentlich bei uns im Verein einbringen kann. Besonders gespannt bin ich auf die Einblicke in den deutschen Futsal von Marcel Loosveld (Futsal Nationaltrainer), denn mittlerweile bin ich selbst regelmäßig bei den Heimspielen des MCH Futsalclub Sennestadt und habe riesig Spaß an diesem temporeichen und technisch versierten Spiel.

 

So groß die (Vor-)freude mittlerweile auch ist, so muss genauso betont werden, dass in jedem Verein und jedem Fußballkreis ganz, ganz viele Personen sich in erheblichem Maße ehrenamtlich engagieren. Ein (Fußball-)verein funktioniert nur gemeinsam und mit vielen Händen, die anpacken und ihre Freizeit für des Deutschen liebstes Hobby investieren. Gerade in Zeiten, in denen Vereine mehr und mehr als "Dienstleitung" gesehen werden, bei denen die Kinder für zwei Stunden beschäftigt werden, gilt jedem ehrenamtlich Tätigen ein dickes Dankeschön!

Pressemitteilung „Fußballhelden“

thumbnail of Fussballhelden-Bildungsreise2019_Pressemitteilung_02

Kindergartenturnier 2019

In diesem Jahr veranstalten wir wieder ein Kindergartenturnier.

Gespielt wird am Freitag, den 24.05.2019 ab 14 Uhr in unserem Waldstadion. Freut euch auf einen fußballreichen Nachmittag mit bunten Rahmenprogramm inkl. Hüpfburg! ⚽️

Wir freuen uns auf einen tollen Nachmittag mit vielen sportlich aktiven Kids und noch mehr Eltern und Großeltern zum Anfeuern 🙂

Weitere Anmeldungen nehmen wir gerne als Mail an jugendabteilung@swsende.de entgegen. Weitere Informationen zu dem Turnier folgen in den kommenden Wochen auf der Seite zum Kindergartenturnier.

thumbnail of SW Sende Einladung zum KiTa-Turnier

Jahreshauptversammlung 2019

Ehrungen 2019

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung gab es wieder zahlreiche Ehrungen, sowie die Wahl zum Fußballers des Jahres und die Wahl zum Sender des Jahres.

 

Für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden Sabine Busche, Susanne Findhof, Manuela Kruse, Ulrike Sielemann, Heide Oesterwinter-Suckow, Holger Franke und Karin Günther geehrt.

Für 60 Jahre Vereinsmitgliedschaft beim SW Sende wurde Heinz Hauphoff geehrt und für bereits 65 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurde Rolf Theißen geehrt.

 

In den Abteilungen wurden die folgenden Personen ausgezeichnet:
In der Abteilung Laufspaß ist Sebastian Wicker zum Sportler des Jahres und Andrea Duddeck zur Sportlerin des Jahres gewählt worden.
Ringerin des Jahres wurde Sarah Kaminski.

 

Bei der Wahl zur Fußballerin / zum Fußballer des Jahres wurde Nico Aistermann einstimmig gewählt. Nico hat in der Jugendabteilungen alle Mannschaften durchlaufen und spielt nun bereits in der dritten Saison bei den Senioren. Dazu engagiert sich Nico auch neben dem Platz vorbildlich - sei es bei der zweiten Mannschaft oder auch als Jugendtrainer in der F-Jugend.

Als Sender des Jahres wurde Jens Wiesenhöfer geehrt. Jens war vormals sportlich aktiv in der Sender Fußballjugend und anschließend in der 2. und 3. Mannschaft. Seit mehreren Jahrzehnten ist Jens ehrenamtlich im Jugendvorstand tätig und mittlerweile bereits seit 16 Jahren Geschäftsführer beim SW Sende. In dieser Rolle hat Jens auch maßgeblich zur Realisierung des neuen Vereinsheims beigetragen, da Jens die Finanzierung federführend geplant hat.

Herzlichen Glückwunsch an alle Geehrten!

 

Ehrungen 2019

Jens Wiesenhöfer (Sender des Jahres 2019) und Nico Aistermann (Fußballer des Jahres 2019)

Simon Schröder (Jugendtrainer des Jahres 2019) und Nils Arnold (Jugendspieler des Jahres 2019)

Jugendabteilung

Zur Jahreshauptversammlung der Jugend (Donnerstag, 07.03.2019) sind 127 Spieler, Trainer und Eltern erschienen - ein neuer Rekord und ein absolut tolle Sache! In den Berichten des Jugendleiters und der Trainer wurde auf die vergangene Saison und die Hinrunde der diesjährigen Saison zurückgeschaut, sowie ein Ausblick auf die Restrunde dieser Saison gegeben. Neben vielen positiven Aktionen und Entwicklungen in der Jugendabteilung und in den einzelnen Mannschaften wurde auch der Finger in die Wunde gelegt. Denn die steigende Anzahl an Spielern bedeutet auch immer mehr ehrenamtliches Engagement, welches zum Trainings- und Spielbetrieb benötigt wird, sodass ebenfalls ein Appell an alle Eltern und Spieler gerichtet wurde, das Vereinsleben aktiv mitzugestalten.

 

Traditionell wurden auch der Jugendtrainer und der Jugendspieler des Jahres gewählt. Jugendtrainer des Jahres ist Simon Schröder geworden. Simon trainiert aktuell in seiner zweiten Saison die D-Jugend (2006er Jahrgang). In seiner durchaus noch kurzen Trainerlaufbahn hat Simon die Jungs nicht nur enorm weiterentwickelt, sondern sich auch immer wieder als sehr hilfsbereit und auch wissbegierig gezeigt. Simon ist dazu noch Spieler der ersten Mannschaft und ein absolutes Vorbild für viele andere jungen Seniorenspieler, wenn es um ehrenamtliches Engagement geht!

 

Zum Jugendspieler des Jahres wurde Nils Arnold gewählt. Aktuell noch in der A-Jugend spielend hat Nils bereits Senioren-Luft bei der ersten Mannschaft schnuppern dürfen. Als Kapitän seiner Mannschaft geht Nils aber nicht nur auf dem Platz voran, sondern ist auch neben dem Platz ein absoluter Führungsspieler und ein Vorbild für alle Jugendspieler. Zudem unterstützt Nils in der D2-Jugend Patrick Klegraf seit Beginn dieser Saison als Co-Trainer.