Garrit Kniepkamp als Fußballheld geehrt

Bereits im vergangenen November hat unser C-Jugend Trainer Garrit Kniepkamp die Auszeichnung „Fußballheld“ vom DFB erhalten. Die Ehrung hat im Rahmen einer Ehrenamtsfahrt des Kreises Gütersloh in das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund statt gefunden. Damit verbunden ist eine einwöchige Bildungsreise nach Santa Susanna (nähe Barcelona) in Spanien – zusammen mit 271 anderen Fußballhelden aus ganz Deutschland.

 

In Spanien stehen dann tägliche Trainingseinheiten und Schulungen auf dem Tagesprogramm, ebenso wie ein Tagesausflug nach Barcelona. Dazu darf auch eine Führung im legendären Camp Nou nicht fehlen. Ein detaillierteres Programm kann dem Grobablaufplan entnommen werden.

 

Als Ehrengäste werden u.a. in diesem Jahr der ehemalige FIFA-Schiedsrichter Knut Kircher sowie der Trainer der deutschen Futsal Nationalmaschaft Marcel Loosveld in Spanien vor Ort sein und den Teilnehmern etwas zur "Freude am Entscheiden" sowie zum Futsal in Deutschland erzählen.

Einladung der Fußballhelden 18/19

thumbnail of Einladung Fussballhelden DFB

Bericht im Westfalenblatt

Kommentar von Garrit Kniepkamp zu der Auszeichnung

Diese Auszeichnung zu erhalten war eine riesen Überraschung für mich - ich war regelrecht sprachlos. Ich freue mich riesig über die Ehrung und natürlich über die Fahrt nach Spanien. Es ist immer eine tolle Sache, andere genauso fußballverrückten junge Leute kennenzulernen und über den (Jugend-)fußball und die Ausbildung der Nachwuchskicker zu philosophieren. Außerdem tut es immer wieder gut, über neue Ideen für das Vereinsleben und Aktionen zu diskutieren. Ich freue mich tierisch auf viel Input, den ich dann hoffentlich bei uns im Verein einbringen kann. Besonders gespannt bin ich auf die Einblicke in den deutschen Futsal von Marcel Loosveld (Futsal Nationaltrainer), denn mittlerweile bin ich selbst regelmäßig bei den Heimspielen des MCH Futsalclub Sennestadt und habe riesig Spaß an diesem temporeichen und technisch versierten Spiel.

 

So groß die (Vor-)freude mittlerweile auch ist, so muss genauso betont werden, dass in jedem Verein und jedem Fußballkreis ganz, ganz viele Personen sich in erheblichem Maße ehrenamtlich engagieren. Ein (Fußball-)verein funktioniert nur gemeinsam und mit vielen Händen, die anpacken und ihre Freizeit für des Deutschen liebstes Hobby investieren. Gerade in Zeiten, in denen Vereine mehr und mehr als "Dienstleitung" gesehen werden, bei denen die Kinder für zwei Stunden beschäftigt werden, gilt jedem ehrenamtlich Tätigen ein dickes Dankeschön!

Pressemitteilung „Fußballhelden“

thumbnail of Fussballhelden-Bildungsreise2019_Pressemitteilung_02