Category Archives: Allgemein

Kein Trainingsbetrieb mehr in 2020

Liebe Mitglieder, Freunde und Gönner unseres Kultvereins,

die zweite Corona Welle hält unser Land fest im Griff. Das gesellschaftliche, sportliche und soziale Miteinander wurde wieder auf ein Minimum beschränkt.
Dies geht auch an unserem geliebten Kultverein nicht spurlos vorbei, seit Anfang November ruhen wieder alle Aktivitäten in unseren Abteilungen.
Ob es nun Ringen, Laufen, Aerobic oder Fußball sind, aber auch das gesellige Miteinander, der Austausch untereinander …, all diese liebgewonnen Dinge müssen in diesen schweren Zeiten, zu unserer eigenen Sicherheit, ruhen.
Wir hatten gehofft, dass wir Anfang Dezember wieder mit dem regulären Trainingsbetrieb starten würden. Unser Hygienekonzept für unser Vereinsgelände, für die Hallen und auch für den Laufbetrieb hätte dies ermöglicht.
Jedoch sind die Infektionszahlen weiterhin auf einem so hohen Niveau, dass die Politik bis mindestens zum Jahresende einen Sportbetrieb im gesamten Land untersagt.
Gerne hätte ich Euch schönere Nachrichten überbracht, lasst uns alle das Beste aus dieser Situation machen. Eine besinnliche Adventszeit verbringen, im engsten Familienkreis Ruhe suchen und Kraft sammeln für einen Neustart im nächsten Jahr.

In diesem Sinne eine besinnliche Adventszeit und „Bleibt Gesund“

Für den Vorstand des SW Sende

Euer
Lars Pankoke
Vorsitzender SW Sende 1953 e.V.

Qualifizierung der Jugendtrainer

Seit der Neuwahl im März arbeitet der Jugendvorstand des SW Sende kontinuierlich daran, den Verein nach vorne zu bringen. Eine Stellschraube ist dabei besonders wichtig: die Trainerqualifizierung. „Sie ist eine unserer großen Baustellen“, sagt Garrit Kniepkamp. Genau deshalb bietet er in den Herbstferien zwei Kurzschulungen für alle Jugendtrainer an. Während einer Einheit dreht sich alles um die Kleinsten im Verein, bei der zweiten Einheit steht die Jugend im Fokus.

Ziel ist es, die Qualität der Trainingseinheiten anzuheben, die Kids fußballerisch besser auszubilden und so folglich die Quote an Aufhörern zu senken. „Coaches coachen Coaches ist das Motto“, sagt Garrit Kniepkamp. Und genau das kommt gut bei den Jugendtrainern an. Schatzmeister Reinhard Szczepanski: „Unsere Arbeit als Jugendtrainer wird dabei nicht bewertet, sondern konstruktiv gefördert. Das bringt uns alle weiter.“ Außerdem habe der Verein mit Garrit Kniepkamp genau den richtigen Trainer dafür in den eigenen Reihen, heißt es. Garrit hat die B-Lizenz und ist als Teamer bei „DFBmobil“ unterwegs. Eine weitere positive Nachricht: Nico Aistermann und Niklas Pankoke arbeiten momentan daran, die Trainer-C-Lizenz zu machen. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Trainingsqualität.

📸 Besim Mazhiqi

Unsere Qualifizierungs-Bausteine im Überblick

Um möglichst allen Trainern das bestmögliche Angebot zur Qualifizierung und Weiterbildung zu ermöglichen, haben wir drei wesentliche Säulen als Qualifizierungsmaßnahmen definiert, welche wir euch nachfolgend vorstellen wollen.

"Coach the Coach"

Die erste Säule unserer Qualifizierungsmaßnahmen stellt das Modell "Coach the Coach" dar. Hier werden unsere Trainer direkt anhand der Trainingseinheiten mit der eigenen Mannschaft gecoacht. Unsere Trainer*Innen führen dabei wie gewohnt ihr Mannschaftstraining durch, im Anschluss an das Training wird die Einheit in einem Coaching-Gespräch nachbereitet und wertvolle, praktische Tipps mit an die Hand gegeben.

Kurzschulungen

Die zweite Säule unserer Qualifizierungsmaßnahmen ist der Bereich der Kurzschulungen. Hierbei handelt es sich einerseits um praktische Einheiten auf dem Platz und andererseits um theoretische Inhalte, die bspw. im Rahmen einer Trainersitzung eingebracht werden.

Die praktischen Inhalte werden sowohl intern (u.a. durch Garrit Kniepkamp) als auch extern (bspw. durch das DFB-Mobil) vermittelt.

Lizenz-Ausbildungen

Die letzte Säule stellt den Bereich des Lizenz-Erwerbs dar. So ermutigen und unterstützen wir unsere Trainer dazu, an C-Lizenz- oder B-Lizenz-Ausbildungen teilzunehmen. Auch über die Möglichkeit der Juniorcoach-Ausbildung möchten wir unseren Trainernachwuchs fördern.

Vandalismus am Sportplatz

In der vergangenen Woche wurde unser Sportplatz, unsere Auswechselbänke sowie die Tribüne von bisher Unbekannten Personen massiv beschmiert. Die Schmierereien sind eine absolute Frechheit und an Respektlosigkeit kaum zu überbieten - wir sind echt schockiert! 🤬 Bereits am Freitag haben wir eine entsprechende Anzeige bei der Polizei erstattet.

Die Tatzeit war zwischen Donnerstag (08.10.) 22 Uhr und Freitag (09.10.) 17 Uhr. Sollte jemand Verdächtige Personen oder Ähnliches in diesem Zeitraum am Sportplatz gesehen haben, so meldet euch bitte bei unserem 1. Vorsitzenden (lars.pankoke@swsende.de) oder 2. Vorsitzenden (ingo.klotmann@swsende.de) - alternativ auch gerne per Message. Eure Hinweise werden vertraulich behandelt!

 

Bitte teilt diesen Beitrag fleißig ✌️

B-Jugend neu ausgerüstet

Am vergangenen Samstag, vor dem letzten Spieltag der Qualifikationsrunde, hat unsere B-Jugend neue Ausrüstung bekommen. Somit geben die Jungs ab sofort bei den Spielen wieder ein einheitliches Bild ab!
An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei SelTel Telekommunikation (http://www.seltel.eu/) für die Pullover und bei Rainer Bantz (https://schrainerbantz.de/) für die Shirts bedanken - die Sachen sehen wirklich klasse aus! 😎
 
Das anschließende Spiel gegen unseren Ortsnachbarn vom SCW Liemke konnten wir mit einem 4:0 Sieg ebenfalls positiv gestalten. ⚽️👏

Tippspiel für den guten Zweck

Der Verein Schwarz-Weiß Sende bewegt die Menschen. Als Sportverein natürlich in erster Linie körperlich, aber auch emotional. Das Vereinsleben bietet Platz für Begegnung, Kommunikation, Geselligkeit und sozialer Geborgenheit. Ein hohes Maß an Identifikation mit den Vereinsfarben hat diesen Club stets ausgezeichnet. Mit diesem Wir-Gefühl und einem hohen Maß an ehrenamtlichem Engagement ist bereits viel entstanden. Doch Stillstand ist Rückschritt. Daher arbeitet der Club unermüdlich daran, die Infrastruktur auszubauen, um so ihren Mitgliedern die bestmöglichen Rahmenbedingungen zu bieten.

 

Aktuell ist der Bau einer Boule-Bahn in den letzten Zügen und schon bald können dort nicht nur die Senioren des Vereins eine ruhige Kugel schieben. Mit dieser beliebten Kugelsportart hat der Verein sein Angebot an Freizeitaktivität insbesondere für ältere Mitglieder attraktiv erweitert.

 

Doch nicht nur die älteren Mitglieder liegen uns am Herzen. Besonders der Nachwuchs ist für einen Verein von entscheidender Bedeutung, denn diese Kinder sind die Zukunft des Vereins. Daher wollen wir auch unseren jüngsten Mitgliedern die Möglichkeit geben, ihren Bewegungsdrang in interessanter, abwechslungsreicher Art und Weise ausleben zu können. Aus diesem Anlass sind die Planungen für den Neubau eines Spielplatzes in vollem Gange.

 

Ein Projekt dieser Größenordnung ist für den Verein finanziell aber natürlich auch eine große Herausforderung. In welchen Ausbaustufen dieses Vorhaben umgesetzt werden kann, hängt stark von den zur Verfügung stehenden Mitteln ab. Daher wollen wir dieses Budget durch interessante Aktionen soweit wie möglich aufstocken. Ein Baustein dieser Finanzierung soll ein Bundesliga-Spendentippspiel sein.

 

Wie funktioniert das Tippspiel?

Einfach unter https://www.kicktipp.de/sw-sende  oder in der Kicktipp-App das Tippspiel „sw-sende“ suchen und dieser Gruppe beitreten (Aufbau Benutzer-name: M.Mustermann). Teilnahmegebühr sind mindestens 10€, über höhere Spenden würden wir uns natürlich sehr freuen. Das Geld kann bar an Reinhard Szczepanski (Quittung wird ausgestellt) oder per Überweisung auf das Konto DE56 4786 2447 8611 0234 03 entrichtet werden. Zu gewinnen gibt es attraktive Preise unserer Sponsoren für die Bestplatzierten und die Tagessieger. Der gesamte Erlös fließt ausschließlich in die Finanzierung des Spielplatzes.

 

Getreu dem Motto „Ein kleiner Schritt für den Menschen, ein großer Schritt für die Menschheit“ könnt ihr mit dieser Aktion und einem geringen Aufwand etwas Großes in Sende entstehen lassen und nebenbei noch mit eurem Fußballsachverstand am Sportplatz angeben.

Abpfiff der Ferienbetreuung

648 Stunden – diese Wucht ehrenamtlichen Einsatzes haben 22 Helfer des SW Sende in den vergangenen vier Wochen bei der ersten Ferienfreizeit des Traditionsvereins geleistet. Zum Abschluss-Grillen am Montag vor Ferienende sind noch einmal viele Kinder samt Eltern gekommen, um die gemeinsame Zeit bei Spiel und Spaß ausklingen zu lassen.
Jugendleiter Florian Krieg wischt sich den Schweiß von der Stirn. Natürlich liegt das auch an der brütenden Hitze im Sender Waldstadion, vor allem aber daran, dass er und das Vorstandsteam der Jugendabteilung um Garrit Kniepkamp, Björn Fleiter und Reinhard Szczepanski gerade 200 von der Fleischerei Münch gespendete Würstchen für alle Besucher der Ferienfreizeit gegrillt haben. Auf die Frage, ob sich der Jugendleiter eine Wiederholung der Aktion vorstellen könne, hat er eine klare Antwort: „Natürlich!“ Krieg: „Die Corona-Pandemie hat uns kreativ werden lassen. Viele Familien mussten auf ihren Urlaub verzichten. Fußball, Spiel und Spaß in der Gemeinschaft waren plötzlich verboten“, sagt der Jugendleiter. Da sei die Ferienfreizeit auf dem weitläufigen Gelände die richtige Idee gewesen, um Familien zu entlasten und den Kindern ein Stück Normalität zurückzugeben, erklärt Krieg auch stellvertretend für seine Vorstandskollegen.
Und genau das kam gut an. 70 Kinder haben an der Sender Ferienfreizeit teilgenommen. Dreimal pro Woche drehte sich sechs Stunden lang alles um den Ball. Alles? Fast alles. „Dauerbrenner war die von den Stadtwerken SHS gespendete Hüpfburg“, sagt Krieg. Auch der Pool mit Rutschbahn sei bei der Hitze gut genutzt worden. Damit das alles reibungslos laufen konnte, waren stets neun von insgesamt 22 Helfern – von B-Jugendlichen bis hin zu Vorstandsmitgliedern – anwesend. „Wir haben uns den Arbeitsaufwand stets geteilt“, sagt Krieg. Das habe für viel Abwechslung gesorgt und den Spaß an der Sache in den Vordergrund gerückt.
Finanziell unterstützt wurden die Sender vom Sponsor Marktplatz-Apotheke-Senne. Vom Elli-Markt an der Kaunitzer Straße gab’s ebenfalls Prozente auf den Einkauf. Auf das ehrenamtliche Engagement aller Helfer seien Florian Krieg und das Jugendvorstandsteam besonders stolz, erzählt Krieg. Reinhard Szczepanski betont: „Florian Krieg und Garrit Kniepkamp gilt besonderer Dank. Die beiden haben die Hauptarbeit erledigt und etwas Tolles für Familien und den Verein auf die Beine gestellt.“
2021 wird es die Ferienfreizeit also wieder geben. Nicht in gleichem Umfang wie in diesem Sommer. „Eher als einwöchige Fußballschule“, verrät Krieg und freut sich nach dem Abschluss-Grillen erst einmal auf die kalte Dusche zu Hause.

Corona-Challenges gegen die Langeweile

Während der fußballfreien Zeit hat sich unsere erste Mannschaft etwas gegen die Langeweile ausgedacht. Um selbst ein wenig fit zu bleiben und gleichzeitig unsere Nachwuchskicker zu motivieren, auch zu Hause am Ball zu bleiben, gab es während der Corona-Pause wöchentliche Challenges, die es alleine oder als Team zu meistern galt. Eine absolut erfolgreiche Aktion, bei der neben Kids, Trainern und Senioren-Spieler auch die Eltern (insb. beim Drehen und zusammenschneiden der Videos) ihren Spaß hatten.

Aber seht einfach selbst:

Bezirksliga Calling: A-Jugend steigt auf

Während der laufenden Saison haben wir schon öfter über die herausragende Saison unserer A-Jugend berichtet. Nach der Unterbrechung der Saison Mitte März stand relativ schnell fest, dass die Saison abgebrochen wird - noch offen war allerdings lange Zeit die Wertung und die Aufsteiger der Saison. Seit gestern haben wir nun endlich Gewissheit - und einen Grund zum feiern! 🥳
 
Nach dem Beschluss des Verbandstages wurde uns gestern mitgeteilt, dass der KJA unsere A-Jugend in der kommenden Saison für die Bezirksliga meldet! ⚫️⚪️
Unterm Strich eine logische Entscheidung - denn unsere ältesten Nachwuchskicker haben als einziges Team in der Kreisliga A kein Spiel verloren (7 Siege und ein Unentschieden) und stellen mit vier Gegentoren die beste Defensive! Somit sind unsere Jungs nach Quotientenregel Tabellenführer und der verdiente Aufsteiger. 😎
 
Die A-Jugend wird somit in der kommenden Saison als erste Jugendmannschaft des SW Sende überkreislich spielen! ⚽️ Die Mannschaft sowie die beiden Trainer Simon Schröder und Kevin Le Bugle sind heiß auf die Herausforderungen in der neuen Liga 🔥
 
#hejaSWS
#Jugend
#Aufsteiger
#EinGeilesTeam

Zurück auf den Platz

Nach den weiteren Lockerungen in NRW ist der Trainingsbetrieb in 10er-Gruppen wieder möglich - und so starten auch wir wieder mit dem Training auf dem Sportplatz.

Bei bestem Fußballwetter hat unsere B-Jugend gestern die erste Trainingseinheit absolviert. "Wir haben uns alle tierisch darauf gefreut, nach vielen Wochen Fußball-Pause endlich wieder auf dem Platz zu stehen. Und so haben wir nach der Pause erstmal nur die Murmeln an den Fuß genommen und im 2 gegen 2 und 4 gegen 4 gekickt" kommentiert unser B-Jugend Trainer Garrit die ersten 90 Minuten. Und der Spaß war den Jungs anzusehen 😎

Im Laufe dieser Woche starten auch die anderen Jugendmannschaften mit unserem angepassten Trainingsplan und unter Einhaltung des erarbeiteten Hygienekonzeptes den Trainingsbetrieb.

Weiterführende Informationen