All posts by Garrit Kniepkamp

Jahreshauptversammlung wird verschoben

Die Jahreshauptversammlung 2021 sowie die Versammlungen der Abteilungen werden in diesem Jahr aufgrund der aktuellen Situation nicht im Februar, sondern erst später im Jahr stattfinden.

 

Wir bemühen uns, diese schnellstmöglich satzungsgemäß durchzuführen und werden über den genauen Termin alle Mitglieder schriftlich informieren.

 

Bis dahin wünschen wir alles Gute und vor allem Gesundheit.

Jugendabteilung erhält neue Ausstattung

Gute Nachrichten in schwierigen Zeiten: Dank der großzügigen Spende der Marktplatz-Apotheke Senne und des LVM-Versicherungsbüros Blehm und Neb sind jetzt alle 35 Übungsleiter und Vorstandsmitglieder der Jugendabteilung des SW Sende einheitlich gekleidet. Polo-Hemden, Sweatshirts und Trainingshosen werden an die Verantwortlichen verteilt, sobald der Trainingsbetrieb nach dem Corona-bedingten Lockdown wieder aufgenommen werden darf.
 
Jugendleiter Florian Krieg: „Es ist keine Selbstverständlichkeit, die Vereinsarbeit während dieser wirtschaftlich schwierigen Zeiten zu unterstützen.“ Deshalb bedanke er sich im Namen aller im Jugendbereich tätigen Mitglieder „von ganzem Herzen“. Für Holger Franke, Inhaber der Marktplatz Apotheke Senne, ist das Sponsoring des Vereins eine Herzensangelegenheit: „Ich gehöre seit mehr als 30 Jahren zum SW Sende. Den Verein auch jetzt zu unterstützen, ist für mich eine Selbstverständlichkeit.“
 
Ein ähnliches Gefühl treibt Artur Blehm vom gleichnamigen Bielefelder LVM-Versicherungsbüro an: „Für alle Vereine ist es ein schwieriges Jahr, deshalb ist uns die Unterstützung dieses Mal besonders wichtig.“ Insgesamt habe man sich zwölf Projekte gesucht, die es sich zu unterstützen lohne. „Dass wir eines davon sind, freut uns sehr“, sagt Florian Krieg, der es nicht abwarten kann, Jugendtrainer und -vorstandsmitglieder im kommenden Jahr einheitlich gekleidet wiederzusehen.
 
Foto by Besim Mazhiqi

Jugend erhält vier neue Minitore

Bedanken sich für vier neue Minitore: Reinhard Szczepanski und Garrit Kniepkamp

Das ist fast schon ein bisschen wie Weihnachten. Die Gütersloher Osthushenrich-Stiftung fördert als eines der 100 Projekte in diesem Jahr den Kinderfußball des SW Sende und spendiert dem Sportverein vier nagelneue Minitore im Wert von etwa 2000 Euro.

 

„Wir freuen uns sehr über diese wegweisende Unterstützung“, sagt Jugendtrainer und Schatzmeister Reinhard Szczepanski. Die Zukunft des Kinderfußballs im Verein werde gerade komplett neu gedacht. Jugendgeschäftsführer Garrit Kniepkamp: „Dabei orientieren wir uns am „FUNino“-Modell des Deutschen Fußball Bunds.“ Gespielt wird „FUNino“ auf einem etwa 32x25 Meter großen Feld mit vier Minitoren und zwei Dreier-Teams. „Beim klassischen Sieben gegen Sieben haben sich immer zwei, drei stärkere Spieler hervorgetan, die übrigen Spieler haben dann schnell die Lust am Training verloren“, berichtet Kniepkamp. Dank des neuen Modells und den vier neuen Minitoren sei damit jetzt Schluss. „Die Kids sind ständig in Aktion und durch die hohe Intensität des Trainings verbessert sich auch die Spielintelligenz der weniger talentierten Fußballerinnen und Fußballer“, sagt Szczepanski.

 

Der Fußball-Landesverband Westfalen (FLVW) hat dieses Trainingsmodell zur laufenden Saison 2020/21 im Kreis Gütersloh in den jüngeren Jahrgängen schrittweise eingeführt. Zukünftig sollen Turniere mit vier Vereinen stattfinden. Dabei wird gleichzeitig auf drei Feldern gespielt, was bedeutet, dass der Verein eine Vielzahl an Minitoren benötigen wird. Nicht nur an den Spieltagen müssen diese Tore zur Verfügung stehen, auch die Trainingsarbeit wird sich in diese Richtung verlagern, um die Ausbildung der Kinder zu fördern. „Der Anfang ist dank der Spende der Stiftung gemacht“, sagt Szczepanski und hofft, dass das Training nach dem Lockdown schnellstmöglich wieder aufgenommen werden kann.

Kein Trainingsbetrieb mehr in 2020

Liebe Mitglieder, Freunde und Gönner unseres Kultvereins,

die zweite Corona Welle hält unser Land fest im Griff. Das gesellschaftliche, sportliche und soziale Miteinander wurde wieder auf ein Minimum beschränkt.
Dies geht auch an unserem geliebten Kultverein nicht spurlos vorbei, seit Anfang November ruhen wieder alle Aktivitäten in unseren Abteilungen.
Ob es nun Ringen, Laufen, Aerobic oder Fußball sind, aber auch das gesellige Miteinander, der Austausch untereinander …, all diese liebgewonnen Dinge müssen in diesen schweren Zeiten, zu unserer eigenen Sicherheit, ruhen.
Wir hatten gehofft, dass wir Anfang Dezember wieder mit dem regulären Trainingsbetrieb starten würden. Unser Hygienekonzept für unser Vereinsgelände, für die Hallen und auch für den Laufbetrieb hätte dies ermöglicht.
Jedoch sind die Infektionszahlen weiterhin auf einem so hohen Niveau, dass die Politik bis mindestens zum Jahresende einen Sportbetrieb im gesamten Land untersagt.
Gerne hätte ich Euch schönere Nachrichten überbracht, lasst uns alle das Beste aus dieser Situation machen. Eine besinnliche Adventszeit verbringen, im engsten Familienkreis Ruhe suchen und Kraft sammeln für einen Neustart im nächsten Jahr.

In diesem Sinne eine besinnliche Adventszeit und „Bleibt Gesund“

Für den Vorstand des SW Sende

Euer
Lars Pankoke
Vorsitzender SW Sende 1953 e.V.

Qualifizierung der Jugendtrainer

Seit der Neuwahl im März arbeitet der Jugendvorstand des SW Sende kontinuierlich daran, den Verein nach vorne zu bringen. Eine Stellschraube ist dabei besonders wichtig: die Trainerqualifizierung. „Sie ist eine unserer großen Baustellen“, sagt Garrit Kniepkamp. Genau deshalb bietet er in den Herbstferien zwei Kurzschulungen für alle Jugendtrainer an. Während einer Einheit dreht sich alles um die Kleinsten im Verein, bei der zweiten Einheit steht die Jugend im Fokus.

Ziel ist es, die Qualität der Trainingseinheiten anzuheben, die Kids fußballerisch besser auszubilden und so folglich die Quote an Aufhörern zu senken. „Coaches coachen Coaches ist das Motto“, sagt Garrit Kniepkamp. Und genau das kommt gut bei den Jugendtrainern an. Schatzmeister Reinhard Szczepanski: „Unsere Arbeit als Jugendtrainer wird dabei nicht bewertet, sondern konstruktiv gefördert. Das bringt uns alle weiter.“ Außerdem habe der Verein mit Garrit Kniepkamp genau den richtigen Trainer dafür in den eigenen Reihen, heißt es. Garrit hat die B-Lizenz und ist als Teamer bei „DFBmobil“ unterwegs. Eine weitere positive Nachricht: Nico Aistermann und Niklas Pankoke arbeiten momentan daran, die Trainer-C-Lizenz zu machen. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Trainingsqualität.

📸 Besim Mazhiqi

Unsere Qualifizierungs-Bausteine im Überblick

Um möglichst allen Trainern das bestmögliche Angebot zur Qualifizierung und Weiterbildung zu ermöglichen, haben wir drei wesentliche Säulen als Qualifizierungsmaßnahmen definiert, welche wir euch nachfolgend vorstellen wollen.

"Coach the Coach"

Die erste Säule unserer Qualifizierungsmaßnahmen stellt das Modell "Coach the Coach" dar. Hier werden unsere Trainer direkt anhand der Trainingseinheiten mit der eigenen Mannschaft gecoacht. Unsere Trainer*Innen führen dabei wie gewohnt ihr Mannschaftstraining durch, im Anschluss an das Training wird die Einheit in einem Coaching-Gespräch nachbereitet und wertvolle, praktische Tipps mit an die Hand gegeben.

Kurzschulungen

Die zweite Säule unserer Qualifizierungsmaßnahmen ist der Bereich der Kurzschulungen. Hierbei handelt es sich einerseits um praktische Einheiten auf dem Platz und andererseits um theoretische Inhalte, die bspw. im Rahmen einer Trainersitzung eingebracht werden.

Die praktischen Inhalte werden sowohl intern (u.a. durch Garrit Kniepkamp) als auch extern (bspw. durch das DFB-Mobil) vermittelt.

Lizenz-Ausbildungen

Die letzte Säule stellt den Bereich des Lizenz-Erwerbs dar. So ermutigen und unterstützen wir unsere Trainer dazu, an C-Lizenz- oder B-Lizenz-Ausbildungen teilzunehmen. Auch über die Möglichkeit der Juniorcoach-Ausbildung möchten wir unseren Trainernachwuchs fördern.

Vandalismus am Sportplatz

In der vergangenen Woche wurde unser Sportplatz, unsere Auswechselbänke sowie die Tribüne von bisher Unbekannten Personen massiv beschmiert. Die Schmierereien sind eine absolute Frechheit und an Respektlosigkeit kaum zu überbieten - wir sind echt schockiert! 🤬 Bereits am Freitag haben wir eine entsprechende Anzeige bei der Polizei erstattet.

Die Tatzeit war zwischen Donnerstag (08.10.) 22 Uhr und Freitag (09.10.) 17 Uhr. Sollte jemand Verdächtige Personen oder Ähnliches in diesem Zeitraum am Sportplatz gesehen haben, so meldet euch bitte bei unserem 1. Vorsitzenden (lars.pankoke@swsende.de) oder 2. Vorsitzenden (ingo.klotmann@swsende.de) - alternativ auch gerne per Message. Eure Hinweise werden vertraulich behandelt!

 

Bitte teilt diesen Beitrag fleißig ✌️

B-Jugend neu ausgerüstet

Am vergangenen Samstag, vor dem letzten Spieltag der Qualifikationsrunde, hat unsere B-Jugend neue Ausrüstung bekommen. Somit geben die Jungs ab sofort bei den Spielen wieder ein einheitliches Bild ab!
An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei SelTel Telekommunikation (http://www.seltel.eu/) für die Pullover und bei Rainer Bantz (https://schrainerbantz.de/) für die Shirts bedanken - die Sachen sehen wirklich klasse aus! 😎
 
Das anschließende Spiel gegen unseren Ortsnachbarn vom SCW Liemke konnten wir mit einem 4:0 Sieg ebenfalls positiv gestalten. ⚽️👏

Tippspiel für den guten Zweck

Der Verein Schwarz-Weiß Sende bewegt die Menschen. Als Sportverein natürlich in erster Linie körperlich, aber auch emotional. Das Vereinsleben bietet Platz für Begegnung, Kommunikation, Geselligkeit und sozialer Geborgenheit. Ein hohes Maß an Identifikation mit den Vereinsfarben hat diesen Club stets ausgezeichnet. Mit diesem Wir-Gefühl und einem hohen Maß an ehrenamtlichem Engagement ist bereits viel entstanden. Doch Stillstand ist Rückschritt. Daher arbeitet der Club unermüdlich daran, die Infrastruktur auszubauen, um so ihren Mitgliedern die bestmöglichen Rahmenbedingungen zu bieten.

 

Aktuell ist der Bau einer Boule-Bahn in den letzten Zügen und schon bald können dort nicht nur die Senioren des Vereins eine ruhige Kugel schieben. Mit dieser beliebten Kugelsportart hat der Verein sein Angebot an Freizeitaktivität insbesondere für ältere Mitglieder attraktiv erweitert.

 

Doch nicht nur die älteren Mitglieder liegen uns am Herzen. Besonders der Nachwuchs ist für einen Verein von entscheidender Bedeutung, denn diese Kinder sind die Zukunft des Vereins. Daher wollen wir auch unseren jüngsten Mitgliedern die Möglichkeit geben, ihren Bewegungsdrang in interessanter, abwechslungsreicher Art und Weise ausleben zu können. Aus diesem Anlass sind die Planungen für den Neubau eines Spielplatzes in vollem Gange.

 

Ein Projekt dieser Größenordnung ist für den Verein finanziell aber natürlich auch eine große Herausforderung. In welchen Ausbaustufen dieses Vorhaben umgesetzt werden kann, hängt stark von den zur Verfügung stehenden Mitteln ab. Daher wollen wir dieses Budget durch interessante Aktionen soweit wie möglich aufstocken. Ein Baustein dieser Finanzierung soll ein Bundesliga-Spendentippspiel sein.

 

Wie funktioniert das Tippspiel?

Einfach unter https://www.kicktipp.de/sw-sende  oder in der Kicktipp-App das Tippspiel „sw-sende“ suchen und dieser Gruppe beitreten (Aufbau Benutzer-name: M.Mustermann). Teilnahmegebühr sind mindestens 10€, über höhere Spenden würden wir uns natürlich sehr freuen. Das Geld kann bar an Reinhard Szczepanski (Quittung wird ausgestellt) oder per Überweisung auf das Konto DE56 4786 2447 8611 0234 03 entrichtet werden. Zu gewinnen gibt es attraktive Preise unserer Sponsoren für die Bestplatzierten und die Tagessieger. Der gesamte Erlös fließt ausschließlich in die Finanzierung des Spielplatzes.

 

Getreu dem Motto „Ein kleiner Schritt für den Menschen, ein großer Schritt für die Menschheit“ könnt ihr mit dieser Aktion und einem geringen Aufwand etwas Großes in Sende entstehen lassen und nebenbei noch mit eurem Fußballsachverstand am Sportplatz angeben.