Category Archives: SW Sende

Erste Sender Fußballschule war ein voller Erfolg

Müde und glücklich – so lassen sich die fünf Ferientage der ersten Fußballschule des SW Sende wohl zusammenfassen. Der Kicker-Nachwuchs ist vom professionellen Training im Waldstadion begeistert. Die Macher, die Jugendabteilung des SWS, freuen sich über das große Interesse der 55 Kinder im Alter von sieben bis 14 Jahren und feilen trotz aller Anstrengungen bereits an einer Wiederholung.

 

Jugendleiter Florian Krieg: „Wir haben unsere erste Fußballschule komplett alleine auf die Beine gestellt. Dazu gehören eine Menge Arbeit und ehrenamtlicher Fleiß vieler helfenden Hände und Köpfe. Genau das zeichnet unseren Verein aus. Deswegen freuen wir uns jetzt umso mehr über das positive Feedback der Kinder.“ Neben Spielen, die sich rund um den Ball drehen, kleinen Wettbewerben und dem großen Abschlussturnier am letzten Tag der Fußballschule mit den allesamt lizenzierten Trainern und Trainerinnen des SWS gefällt den Nachwuchstalenten auch das intensive Techniktraining mit dem ehemaligen Arminia-Kicker David Ulm. „Ich habe hier große Talente entdeckt und finde das Fußballverständnis gerade der jüngeren Spieler wirklich bemerkenswert“, sagt der Ex-Mittelfeldspieler und Fußballlehrer aus Verl, dem sein Einsatz beim Ortsnachbarn „enorm viel Spaß“ gemacht hat.

 

Das Erlernte stellen die Kinder bei der Abnahme des Fußballabzeichens „Westfalenpferdchen” des FLVW (Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen) unter Beweis. Jugendgeschäftsführer Garrit Kniepkamp: „Alleingang und Torschuss, Dribbling, An- und Mitnahme des Balls – das und mehr war Bestandteil der Prüfung, die alle Kinder bestanden haben.“ So viel körperlicher Einsatz kostet natürlich jede Menge Energie, die erneuert werden will. Ein paar Zahlen: 72 Kilogramm Bananen, 400 Äpfel, 500 Müsliriegel, literweise Wasser sowie 250 Würstchen und etliche Kilogramm Pommes beim Abschlussessen am letzten Tag der Fußballschule sind verputzt worden. Das tägliche Mittagessen, das weitere ehrenamtliche Helferinnen ausgeben, liefert der Stukenbrocker Partyservice Sander, finanzielle Unterstützung der Fußballschule leistet die Kreissparkasse, der Elli-Markt hilft bei der Bestellung der Waren. „Unser Platzwart Udo Fortkemper hat täglich dafür gesorgt, dass alles bestens für die Kinder vorbereitet gewesen ist”, sagt Florian Krieg lobend und freut sich auch darüber, dass mit Toni Maier und Finn Jaster zwei ehemalige Spieler der ersten Mannschaft Trainingseinheiten mit den Kids übernommen haben.

 

Fotos: Besim Mazhiqi

Fußballschule mit Fußballprofi David Ulm

Die für die Herbstferien geplante Fußballschule des SW Sende ist um eine Attraktion reicher: Arminia Bielefelds Publikumsliebling und ehemaliger Mittelfeldstürmer David Ulm bringt den Kindern beim Techniktraining alles bei, was für den Werdegang der jungen Fußballer und Fußballerinnen wichtig ist. „Stärken ausbauen, Defizite beseitigen – das ist das Motto für meine Trainingseinheiten beim SW Sende“, sagt der 37-Jährige, der von 2014 bis 2018 für den DSC aktiv war und schon ganz gespannt auf die Fußballschule im Waldstadion sei, wie er sagt.
Dabei will er vor allem seine Erfahrungen im Eins-gegen-eins-Spiel weitergeben. „Wer hier früh die richtige Technik erlernt, hat später mehr Erfolg“, sagt Ulm, der in Verl wohnt und in Kooperation mit der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock bereits individuelles Fußball-Training für Kinder im Rahmen seiner eigenen Fußballschule anbietet.
SWS-Jugendleiter Florian Krieg freut sich bereits auf die Herbstferien: „Davids Erfahrung als Profi ist eine Bereicherung für unsere Veranstaltung. Jugendgeschäftsführer Garrit Kniepkamp fügt hinzu: „Das Training mit David findet an zwei Vormittagen statt. Wir werden die Gruppen so einteilen, dass jedes Kind seine Zeit mit David bekommt und maximal von seiner Profi-Erfahrung profitiert.“
Die Fußballschule im Waldstadion des SW Sende findet in den Herbstferien vom 11. bis 15. Oktober jeweils von 9.30 bis 15.30 Uhr statt und kostet einmalig 89 Euro. Mittagsverpflegung, Getränke und ein Willkommenspaket sind inklusive. Am Abschlusstag ist ein großes Turnier geplant. Die Anmeldefrist endet in 14 Tagen. Noch sind wenige Plätze frei. Alle Informationen dazu gibt’s online unter: www.swsende.de
 
📸 Besim Mazhiqi

Breitensport: Aktuelle Informationen zu den Trainingsangeboten

Solange wir über dem Inzidenzwert von 35 liegen, bieten wir euch wieder folgende Kurse an (gerne weitersagen):

  • unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln
  • kontaktfrei mit Mindestabstand
  • mit Nachweis über Immunisierung oder aktuellem Test
  • Anmeldung für Aerobic und Pilates über die WhatsApp Gruppen, per SMS oder breitensport@swsende.de 

In der Turnhalle der Elbrachtschule in Sende

Montags       17-18 Uhr    Bewegung mit Spaß                     Damen/Herren ab 60

Dienstags     20-21 Uhr    Rücken fit                                           für alle

Mittwochs   18-19 Uhr    Bewegung, Sport und Spiele    Kinder 6-9 Jahre

Mittwochs   19-20 Uhr    Fitness- u. Konditionstraining  für alle

 

In der kleinen Turnhalle am Pollhansplatz

Dienstags     18-19 Uhr    Aerobic                                            für alle

Mittwochs   18-19 Uhr    Body-Workout                            für alle

Freitags         17-18 Uhr    Balance-Fitness                          für alle

Freitags         18-19 Uhr    Pilates                                               für alle

 

 

 

Gerne könnt ihr auch das Angebot der Walking- und Laufgruppen nutzen. www.laufspass.swsende.de

 

Bitte mitbringen:  3G-Nachweis , Maske, Sportkleidung, Matte, Handtuch, Gewichte, Theraband und Getränk.

 

Wir freuen uns auf euch!!

Vorstellung der Neuzugänge der Senioren

Die 1. Mannschaft des SW Sende um Trainer Jürgen Prüfer startet mit einem eingespielten Team in die Bezirksliga-Saison 2021/22. Lediglich Markus Schubert und Marvin Fernandes Vilas Boas haben den Verein im Sommer verlassen. Max Dolch hat seine Position als Torwarttrainer niedergelegt. Die Schwarz-Weißen können sich mit Julian Gawenda (TuS Friedrichsdorf) und Leon Morina (SC Wiedenbrück) mit namhaften Spielern verstärken. Dank guter Jugendarbeit rücken die Eigengewächse Niklas Pankoke, Tim Hoffmann, David Mouller und Luis Prüfer in den Kader der Ersten. Gute Spieler aus der A-Jugend schnuppern weiterhin bei den Senioren rein, sammeln Erfahrungen und werden so auf einen möglichen Einsatz vorbereitet.

 

 

 

Die 2. Mannschaft hat zu Saisonbeginn Pech. Tom Justus (Bruch des Sprunggelenks), Tim Fleiter (Kreuzbandriss), Jarvis Schumacher (Bänderriss), Noah Wübbenhorst (Achillessehnenriss), Kevin Fast (Knieverletzung) und Daniel Hermann (Kniebeschwerden) fallen allesamt verletzt aus. Trainer Arnd Bauer zeigt sich mit dem Verlauf der Vorbereitung auf die Saison 2021/22 zufrieden und freut sich über die Neuzugänge Christian Gruschizki, Marius Otto, Niklas Berger sowie die A-Jugendlichen Tom Nauruschat, Christopher Eweler und Gereon Junker. Kürzer treten werden Albin Morina, Tim Weisleitner und Baris Milusoy.

Trainer Jürgen Prüfer (rechts) und Fußball-Obmann Matthias Christophliemke (links) präsentieren die Neuzugänge (von links) Leon Morina, Julian Gawenda, Jan Hendrik Prasse (A-Jugend), David Mouller, Oleksandr Lutzyk (A-Jugend), Luis Prüfer, Sam Irsfeld (A-Jugend), Niklas Pankoke und Tim Hoffmann. Foto: Besim Mazhiqi

Das Trainergespann Kevin Georgi (von rechts) und Arnd Bauer (Trainer) freuen sich gemeinsam mit Rene Quark (stellvertretender Fußball-Obmann, von links) und Matthias Christophliemke (Fußball-Obmann) über die Neuzugänge (von links) Niklas Berger, Tom Nauruschat, Christian Gruschizki, Christopher Eweler und Gereon Junker. Foto: Besim Mazhiqi

Kindersport startet mit neuer Übungsleiterin durch

Nach den Sommerferien startet der Kindersport unserer Breitensportabteilung wieder voll durch. Los geht es am Mittwoch, den 25. August 2021 um 18 Uhr in der Turnhalle der Elbrachtschule. Nach den Ferien wird der Kindersport von einer neuen Übungsleiterin durchgeführt - wir freuen uns sehr, dass Emely Schönebäumer (emely.schoenebaeumer@swsende.de) das Team der Übungsleiter:innen erweitert und die Kids mit Spiel und Spaß in Bewegung hält.

 

Informationen über die aktuellen Zeiten und weitere Angebote des Breitensport gibt es auf der entsprechenden Seite hier auf der Homepage.

Erste Schwarz-Weiße Fußballschule – Anmeldung startet!

Die Sender Jugendabteilung wird nicht müde, wenn es darum geht, junge Fußballer*innen auszubilden. Für die Herbstferien ist eine Fußballschule für acht bis 14-jährige Jungs und Mädchen im Waldstadion geplant. Vom 11. bis 15. Oktober liegt der Fokus dabei voll und ganz auf dem fußballerischen Können. Garrit Kniepkamp, selbst Trainer und Jugendgeschäftsführer des Vereins: „Nach dem Erfolg unserer Fußballferien im vergangenen Sommer möchten wir den Kids gerne wieder etwas Besonderes in den Ferien bieten.“ Von 9.30 Uhr bis 15.30 Uhr dreht sich dabei täglich alles um den Ball. Ausschließlich lizenzierte Trainerinnen werden sich während der Zeit um die Teilnehmer*innen kümmern. Zum Finale ist ein großes Fußballturnier geplant. Und gegrillt soll zum Abschluss auch werden. Die Fußballschule kostet einmalig 89 Euro. Mittagsverpflegung, Getränke und ein Willkommenspaket sind inklusive.

Die Anmeldung erfolgt direkt online über unsere Website: www.swsende.de/fussballschule

Alte Herren sammeln Spende für Betroffene der Flutkatastrophe

Die Not in den Hochwasserregionen Deutschlands macht auch die Alten Herren des SW Sende betroffen. „Aufgrund der Pandemie haben wir uns lange nicht getroffen. Beim ersten Treffen vor ein paar Tagen waren wir uns sofort einig: Wir wollen denen helfen, die akut Hilfe nötig haben“, sagt Manfred Jungeilges, einer der Alt-Herren-Sprecher. 400 Euro haben die langjährigen Vereinsmitglieder im Alter von 70 bis 93 Jahren gesammelt. „Wir unternehmen regelmäßig Radtouren, planen Tagesfahrten und haben auch sonst viel Spaß miteinander“, sagt Hermann Pankoke. All das sei für die Menschen in den von der Flutkatastrophe betroffenen Gebieten wahrscheinlich für lange Zeit nicht möglich. Umso mehr müsse man sich bewusst machen, wie gut es einem selbst gehe. Darin sind sich die Alten Herren einig und freuen sich, mit der Spendensumme Unterstützung leisten zu können.

Freuen sich, dass sie helfen können (vl): Hermann Pankoke, Udo Fortkemper, Manfred Jungeilges, Uli Fleiter und Wolfgang Koch stehen stellvertretend für die Alten Herren des SW Sende, die 400 Euro für die Opfer der jüngsten Flutkatastrophe spenden. Foto: Besim Mazhiqi

Trainerausbildung (C-Lizenz) erfolgreich abgeschlossen

Schwarz-Weiß Sende ist um zwei junge Lizenztrainer reicher. Niklas Pankoke (18) und Nico Aistermann (23) haben jüngst ihre C-Lizenz-Prüfung bestanden und sich im Bereich Kinder- und Jugendfußball erfolgreich weitergebildet. Damit verfügt der Verein jetzt mit Liv Andresen und Garrit Kniepkamp über vier Lizenz-Trainer*innen. Andere wollen ihrem Beispiel folgen.

Nico Aistermann, Trainer der E1- und E2-Jugend: „Die Prüfung wurde aufgrund der Pandemie dreimal verschoben. Nach 120 Lerneinheiten haben wir jetzt aber unsere Lizenz und freuen uns darauf, dass Erlernte praktisch anzuwenden.“ Wie plane ich ein Training? Und wie motiviere ich die jungen Fußballer*innen richtig? Was ist nach dem Aufwärmen wichtig? Und wie verschwende ich so wenig Trainingszeit wie möglich mit dem Auf- und Abbau der Übungsstationen? „Das und noch viel mehr war Inhalt unserer Weiterbildung und auch der theoretischen sowie praktischen Prüfung am Ende“, berichtet Niklas Pankoke, der sich jetzt besonders darauf freut, seinen Kids in der D-Jugend „das bestmögliche Training zu bieten, das sie erhalten können.“

Garrit Kniepkamp, Jugendgeschäftsführer mit B-Lizenz: „Die Kids, aber auch wir als Verein profitieren von der Lust am Fußball, die unsere Trainer*innen mitbringen.“ Da sei es nicht verwunderlich, dass es bereits weitere Interessent*innen aus den Vereinsreihen für den nächsten Trainerschein-Lehrgang gebe, so der 24-Jährige.

Tippspiel-Anmeldung „Auf Mannschaften setzen, damit Mannschaften sitzen“ gestartet

Mit dem letztjährigen „Tippspiel für Spieltipp“ konnten wir mit über 2.000€ einen tollen Beitrag für unseren neuen Spielplatz leisten. Der Bau ist in vollem Gang und schon im August sollen die Kinder das Spielvergnügen erleben dürfen.

 

Auch in diesem Jahr wollen wir mit unserem neuen Tippspiel „Auf Mannschaften setzen, damit Mannschaften sitzen“ ein Projekt bei uns am Sportplatz unterstützen. Die neue Boule-Bahn konnte seine Vorzüge aufgrund der Corona-Pandemie leider noch nicht entfalten und auch das Beachvolleyball-Feld blieb lange Zeit ungenutzt. Jetzt wo die Infektionszahlen wieder eine halbwegs normale Sportplatznutzung zulassen, möchten wir für diesen Bereich zwei neue Sitzgruppen installieren. Die Aufstellfläche wurde bereits vorbereitet, dass Beachvolleyball-Feld wird neu eingefasst, so dass wir hoffentlich bald nicht nur auf dem Fußballplatz wieder spannende Spiele erleben, sondern auch in den anderen Bereichen des Sportgeländes.     

 

Die robusten, wetterfesten Sitzgruppen sind komplett aus Recycling-Kunststoff und mit dem Umweltzeichen „Der blaue Engel“ zertifiziert.  Nachhaltigkeit und Langlebigkeit haben bei unserer Entscheidung eine große Rolle gespielt. Um dieses Projekt umsetzen zu können, hoffen wir wieder auf eine ähnlich tolle Unterstützung wie im letzten Jahr.

 

Die Unterstützung unserer Sponsoren ist jedenfalls schon wieder sensationell. Mit weit über 30 Gewinnplatzierungen können wir in diesem Jahr noch mehr tolle Gewinne versprechen. Die wöchentlichen Preise für die Tagessieger nicht zu vergessen. Also seid dabei, holt Euch die Gewinne, prahlt mit eurem Fußballsachverstand  und unterstützt nebenbei noch euren Verein.  

 

Wie funktioniert das Tippspiel?

Einfach unter https://www.kicktipp.de/sw-sende  oder in der Kicktipp-App das Tippspiel „sw-sende“ suchen und dieser Gruppe beitreten (Aufbau Benutzername: M.Mustermann). Teilnahmegebühr sind mindestens 10€, über höhere Spenden würden wir uns natürlich sehr freuen. Das Geld kann bar an Reinhard Szczepanski (Quittung wird ausgestellt) oder per Überweisung auf das Konto DE56 4786 2447 8611 0234 03 entrichtet werden. Der gesamte Erlös fließt ausschließlich in die Finanzierung der Sitzgruppen.